SAMMLUNG Ziehe – Krippen und mehr...

1441714976.xs_thumb-

Neues vom Stadtmarketing Duderstadt:

Dokument: Glarklar_Krippenaus... (PDF)
1441714976.xs_thumb-

Krippenausstellung 2017/18 in Duderstadt:


"Krippen und Brauchtum"

ist der Titel der Krippenausstellung 2017/18 in der Advents- und Weihnachtszeit im historischen Saal des Duderstädter Rathauses. Neben vielen großen und kleinen Krippen, Pyramiden und Paradiesgärten gibt die Ausstellung einen Einblick in Großmutters Adventsbäckerei, die Entstehung des Adventskranzes und in die Vielfalt des Weihnachtsschmuckes im Wandel der Zeit. Sie gewährt einen Blick auf bunte Nussknacker und Engel und auf die Ereignisse beim Dreikönigstag.

Öffnungszeiten: Im historischen Saal des Duderstädter Rathauses vom 3. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 jeweils donnerstags bis sonntags von 14 - 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Außerhalb der Öffnungszeiten ist ein Rundgang mit Gästeführern möglich. Anmeldung in der Gäste-Info im Rathaus unter 05527 / 841 200.


„Adventskalender“

heißt ein zweiter Teil der Ausstellung 2017/18 in der Advents- und Weihnachtszeit in der Duderstädter St. Servatiuskirche. Mit Exponaten aus der SAMMLUNG Ziehe wird die Entwicklung des Adventskalenders von seinen Anfängen vor mehr als 100 Jahren bis heute gezeigt.

Öffnungszeiten: An der St. Servatiuskirche ist in der Regel täglich zwischen 9-18 Uhr das Südportal (Richtung Pfarrhaus) für Besucher geöffnet. Beachten Sie die Gottesdienstzeiten und weitere Veranstaltungen.


Krippenweg“

heißt ein weiterer Teil der Ausstellung 2017/18 in der Advents- und Weihnachtszeit in der Duderstädter Basilika St. Cyriakus. Ein Krippenweg zeigt Szenen aus dem Alten Testament, Passions- und Weihnachtsgeschichten, aber auch Alltagsbilder – all dies wird in Krippen dargestellt. Dabei folgt er dem historischen Ablauf der biblischen Ereignisse.

Öffnungszeiten: Die Basilika St. Cyriakus ist in der Regel täglich zwischen 8-18 Uhr für Besucher geöffnet. Beachten Sie die Gottesdienstzeiten und weitere Veranstaltungen.

1502375234.medium

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Krippenausstellung 2017 in St. Johannis - Göttingen:


"60 Krippen aus vielen Ländern - eine Weihnachtswelt“

ist der Titel der diesjährigen Krippenausstellung 2017 in den ersten drei Adventswochen vom 30. November bis zum 17. Dezember jeweils vom donnerstags bis sonntags von 15 - 19 Uhr in der Göttinger Rats- und Marktkirche St. Johannis. Der Eintritt ist frei.

Wie sehen eigentlich Krippen aus anderen Ländern aus? Aus Ländern, in denen fast immer die Sonne scheint? Aus Ländern, wo es keine Ochsen und keine Esel gibt? Rund 60 Krippen aus vielen Ländern werden in diesem Jahr in der St. Johanniskirche in Göttingen erstmalig ausgestellt - darunter viele aus Mittel- und Südamerika, aus Afrika und Asien, aber auch aus Europa.

Gefertigt sind sie aus Pflanzenblättern, Stroh und Papier, aus Blech, Ton und Holz, aus Gips und aus Stein und sie präsentieren sich farbenfroh. Sie stammen aus aller Welt und zeichnen sich durch eine große Vielfalt an Materialien aus. Ein weiteres Erlkennungsmerkmal sind ihre unterschiedlichen Gestaltungsweisen. Auf der einen Seite sind sie von einer tiefen Frömmigkeit geprägt, andererseits spiegeln viele Krippen aus Lateinamerika noch das tief verwurzelte Leben der Ureinwohner wider.

Aus Frankreich werden viele Santons zu sehen sein. Sie stellen Figuren aus der Provence dar und haben keinen direkten Bezug zur Weihnachtsgeschichte. So gibt es den Richter, den Arzt, den Briefträger, die alte Dame in provenzalischer Tracht, den Handwerker, den Einfältigen und weitere mögliche Bewohner einer kleinen Ortschaft.

Wer sich auf diese Weltreise in der Krippenausstellung einlässt, kann staunen, denn die Krippen wirken nicht nur exotisch, sondern sie werfen auch einen Blick auf das Weihnachtsfest verschiedener Kulturen.

1502301114.medium

Bild: Felix Edler und Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

In hohem Alter Fotos machen...

Johannes Förster war die ganze Zeit begeistert, welch schillernde Ausstrahlung man noch in hohem Alter haben kann. Und wie toll sie trotz kleiner Falten doch alle aussehen! Dabei sind die ältesten von denen, die vor der Kamera saßen, fast 90 Jahre: Aber so alt sehen sie doch noch nicht aus, oder?

Zur Werbung für kommende Ausstellungen wurden von vielen alten Adventskalendern viele neue Fotos angefertigt; seit einigen Jahren schon dokumentiert Johannes Förster die Exponate der Sammlung.
1500481209.medium

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Eine Pappschachtel mit Potential...

Nicht gesucht und doch gefunden. Eine Pappschachtel mit böhmischen Krippenfiguren fiel mir durch Zufall auf dem Antikmarkt in Leipzig in die Hände. Ziemlich alte, schäbige Holzfiguren, aus mehreren Jahrzehnten zusammengewürfelt, jedoch mit Potential!
1498925369.medium

Bild: Wolfgang Ziehe

1441714976.xs_thumb-

Auf der Suche nach Kunst rund um das Christkind...

Einmal im Monat ist es soweit: Antikmarkt ist angesagt! Und die bange Frage: Werde ich etwas finden, komme ich auf meine Kosten. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, freue ich mich sehr. Und manchmal stellt es sich ein: Das unschlagbare Gefühl, etwas Besonderes gefunden zu haben...

Bild: In Leipzig fotografiert von Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Es ist Pause zwischen den Ausstellungen...

und für den Krippensammler ist das die Zeit, Figuren zu vermessen, zu katalogisieren und zu archivieren. Wie diese Figuren der Schnitzerin Ewa Pogwizd, die zu den bedeutenden Volksschnitzern in Polen gehört. Von Anfang an hatte sie ihre eigene, unverwechselbare Handschrift und gilt heute als bedeutende Frau unter den polnischen Schnitzern.

Bild: Johannes Förster

1438251994.xs_thumb-

Klänge aus der Krippenausstellung 2016 in St. Johannis...

Auch heaven@7, das ökumenische Hochschulmagazin von khg und ESG im Bürgerfunk des Stadtradio Göttingen, hat über unsere letzte Krippenausstellung „Vom Advent bis zum Dreikönigstag“ in der Göttinger Rats- und Marktkirche St. Johannis berichtet. 
Den Beitrag gibt es hier zum Anhören!

Vielen Dank an heaven@7 für die freundliche Einwilligung, dass wir den Beitrag auf unserer Seite teilen dürfen!

1441714976.xs_thumb-

Bilder aus der Krippenausstellung 2016 in St. Johannis...

In den zwölf Öffnungstagen erlebte die Krippenausstellung einen wahren Besucheransturm. Unterm Strich waren es deutlich über 9000 Besucher. Dabei sind die Besucherinnen und Besucher der von Kirchenpädagogin Bettina Lattke geführten Gruppen nicht eingerechnet.
1484404677.medium

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Frohe und gesegnete Weihnachtstage und einen guten Start in das Neue Jahr 2017

wünscht Wolfgang Ziehe
1482096259.medium

Bild: Johannes Förster

Weitere Posts anzeigen